Regeln X-Cosplaywettbewerb

X – Cosplaywettbewerbsregeln

  1. Alle Regeln gelten für alle Wettbewerbsteilnehmer.
  2. Das Cosplay wird einzeln in zwei Runden gewertet: Die erste Runde ist eine interne Bewertung des Cosplays durch die Jury, die zweite Runde stellt die Präsentation des Cosplays vor Publikum und der Jury zu einer selbstgewählten Musik dar.
  3. Die Bewertung erfolgt allein anhand der internen Beurteilung, welche vor der Live-Show abgehalten wird. Eine interne Bewertung ohne eingereichte Work-In-Progress-Bilder (kurz: WIP-Bilder) ist nicht möglich (nähere Infos dazu und zum Portfolio findet ihr weiter unten).
  4. Cosplays sollten selbst gemacht sein. Wenn jemand anderes das Cosplay für dich genäht hat, gibt es einen Punkteabzug. Da es bei diesem Wettbewerb nur über das Kostüm möglich ist, Punkte zu erlangen, gekaufte Kostüme jedoch nicht gewertet werden können, ist es nur folgerichtig, dass gekaufte Kostüme nicht zugelassen werden können.
  5. Wir schließen bei der Kostümwahl nicht-japanische Comics oder Filme grundsätzlich nicht aus.
  6. Die interne Beurteilung ist kein Vorentscheid! Nur die erste Runde wird bewertet, aber alle Cosplayer müssen an beiden Runden teilnehmen.
  7. Die zweite Runde ist eine 30 Sekunden dauernde Präsentation auf der Bühne. Die Cosplayer gehen auf die Bühne, posieren in typischer Pose und gehen wieder ab. Während der Performance dürfen keine Helfer eingesetzt werden.
  8. Die Dauern einer Präsentation sollte nicht länger als 30 Sekunden sein. Bei Überschreitung dieses Zeitlimits kann die Jury die Performance jederzeit abbrechen.
  9. Während der Live-Show dürfen keine Besucher gefährdet werden: durch das Kostüm, durch das Abschießen von Gegenständen oder andere gefährliche Handlungen, die zu Verletzungen führen können. Um Rücksicht auf Minderjährige zu nehmen, sind gewalttätige/sexuelle Auftritte zu unterlassen. Sollte diese Regel missachtet werden, wird der Auftritt von der Jury abgebrochen und der/die Cosplayer/in wird disqualifiziert.
  10. Die 30 sekündlichen Präsentationen dürfen von einem von dir ausgewählten Lied begleitet werden. Das Lied sollte auf die Länge deiner Präsentation zusammengeschnitten sein. Die Musik ist bei der Anmeldung mitzuschicken oder wenn das nicht geht, bei der Vorstellrunde mitzubringen. Akzeptierte Musikformate: mp3 (die nicht mit geringerer Qualität als 192 kbps komprimiert werden), flac, oga oder m4a.
  11. Waffen sind während der Vorrunde und der Performance erlaubt, müssen danach jedoch sofort wieder abgegeben werden (sofern sie den Waffenregeln widersprechen). Bei Gefährdung von Personen oder Gegenständen wird die Waffe sofort konfisziert.
  12. Die Teilnehmer erhalten von der Jury eine Startnummer, sowie ein verbindliche Startzeit, zu welcher sie zur Vorstellungsrunde anwesend zu sein haben. Diese Startnummer gilt auch für die Abfolge der Live-Show. Nicht-Erscheinen zu einer der beiden Runden führt zur Disqualifizierung.
  13. Alle Cosplayer müssen 15 Minuten vor Beginn der internen Beurteilung bzw. der Live-Show anwesend sein und sich dort bei der Cosplaycrew als anwesend melden. Wer sich verspätet wird disqualifiziert.
  14. Die Onlineanmeldung endet am 14.5.2015 (20:00). Für die Onlineanmeldung schickt eine Mail mit eurem Portfolio an [email protected]. Anhand der Work-In-Progress-Bilder und der dazugehörigen Erläuterungen soll die Entwicklung und Fertigung des Cosplays sichtbar sein. Der Anmeldung sollen genaue Referenzbilder des Charakters (von allen Seiten, Details sollen sichtbar sein) beliegen.
  15. Findet die Anmeldung zum Wettbewerb erst vor Ort statt, so kann dies nur am jeweiligen Wettbewerbstag bis max. 2 Stunden vor Beginn der Vorbewertungsrunde geschehen. Hierzu müssen die WIP- Bilder und die Musik mittels 2 separater USB-Sticks mitgebracht werden.

 

DAS PORTFOLIO:

  1. Die erste Seite:
    1. Die Überschrift des Portfolios nennt Name des Teilnehmers.
    2. Den Namen des gecosplayten Charakters und den Wettbewerb bei dem das Kostüm präsentiert wird. Darunter ist ein Bild des Charakters.
  2. Im Portfolio stehen neben den WIP-Bildern kurze Erläuterungen und Wissenswertes zum Entstehungsprozess des Kostüms. Die WIP-Bilder sollen die Arbeitsschritte bis zum fertigen Cosplay-Kostüm erkennen lassen.
  3. Wenn ein Portfolio geschickt wird, müssen die WIP-Bilder nicht separat geschickt werden.
  4. Das Portfolio kann als PDF im Anhang der Anmeldung mitgeschickt werden.